Multiplast
zentralarmaturzentralarmatur

Kunststoff-Zentralarmatur

Eine der qualitativ hochwertigsten Zentralarmaturen am Markt.

Mit dieser patentierten Zentralarmatur aus Kunststoff wurde ein Produkt entwickelt, welches funktional und sicherheitstechnisch auf dem höchsten Niveau liegt.
In Zusammenarbeit mit den führenden Feuerlöscherherstellern Europas konnten wir ein Produkt schaffen, welches auf die Probleme vieler am Markt befindlicher Armaturen eingeht und somit einen vollwertigen Ersatz für handelsübliche Armaturen aus Metall darstellt.
Aufgrund des Einsatzes des hochwertigen Werkstoffs PA6/6T mit einem Glasfaseranteil von 50% hebt sich unsere Kunststoff-Zentralarmatur qualitativ deutlich von Billig-Kunststoffarmaturen ab und erreicht damit Spezifikationen, die sogar deutlich über den Werten der weit verbreiteten Messing-Armaturen liegen.
Durch die Wahl dieses Werkstoffes und einer Vielzahl durchdachter Detailkonstruktionen ist die Kunststoff-Zentralarmatur für alle am Markt gängigen, auf Pulver und Wasser basierenden Löschmittel geeignet.
Dass sich der Einsatz hochwertiger Werkstoffe lohnt, zeigt eine Gegenüberstellung der erzielten Ergebnisse von uns durchgeführter Tests bei der Zulassungsstelle in Apragaz mit den Anforderungen der EN3 Norm:
 

min. Anforderung
EN3

Testergebnisse der
Zulassungsstelle
in Apragaz

Umgebungstemperaturbereich -30°C bis +60°C -40°C bis +80°C
Betriebstemperatur -30°C bis +60°C -40°C bis +80°C
maximaler Betriebsdruck (PS) 25bar 30bar
Berstdruck (Pr) >85bar

>102bar (mit eingebauter Sollbruchstelle)

typische Berstwerte mit geschlossener Sollbruchstelle bei +20°C

>85bar >220bar

Überfüllungsprüfung bei Tmax

(EN3-8 6.4)

+60°C +80°C
Lastwechsel PAtm bis PT (TRG760) keine Anforderung >500x bei 20°C/PT=43bar

Verdichtungsverfahren vertikal und horizontal am leeren Feuerlöscher

(12kg Feuerlöscher mit 2kg Kartusche)

keine Anforderung 20°C

Berstprüfung nach Alterungsprüfung gemäß EN3-8 D.2.4

>85bar bei -30°C sowie bei +20°C

>102bar bei -40°C bis +80°C

Schlagprüfung nach Alterungsprüfung ISO 4892-2/EN3-8 D.2.5

20°C -40°C bis +80°C

Diese deutlich über den Anforderungen der EN-3 Norm liegenden Werte wurden sowohl bei den Zulassungsstellen (Apragaz und Freiberg) als auch bei unseren Kunden bestätigt.

 

Kundenspezifische Konfiguration

Die Kunststoff-Zentralarmatur wurde so aufgebaut, dass eine Vielzahl von Kundenwünschen bei den Anschlüssen berücksichtigt werden kann.

 

Folgende Anschlüsse sind derzeit standardmäßig vorhanden:

Schlauchleitungs-Anschlussgewinde: M18x1,5 / M16x1,5

Steigrohr-Anschlussgewinde: M16x1,5

Blasrohr-Anschlussgewinde: M8x1 / M6x1

Kartuschen-Anschlussgewinde: M26x1,5 (andere größen mit Adapter möglich)

Kartuschenanschluss mit Adapter: M18x1,5

Weitere Gewindegrößen sind dank der flexiblen Auslegung unserer Kunststoff-Zentralarmatur auf Anfrage möglich. 

 

Im Falle des Überschreitens des maximalen Berst­druckes sorgt eine Sollbruchstelle dafür, dass die Zentralarmatur nicht unkontrolliert berstet und splittert, sondern an der vorgegebenen Stelle den Überdruck gezielt freisetzt. Bei Bedarf kann die Zentralarmatur stattdessen mit einem Überdruckventil ausgestattet werden.

 

Unsere Kunststoff-Zentralarmatur ist unter anderem geeignet für:

- Einsatz an Kraftfahrzeugen gemäß ISO 7165

- Pulverförmige und wässrige Löschmittel

- maximale Masse der Baugruppe Feuerlöscher: 20kg

Die Verwendbarkeit wurde laut folgender Normen und Richtlinien geprüft und bestätigt:

- EN 3-8: 2006

- EN 3-7: 2007

- ISO 7165

- Armatur geprüft nach Kategorie 3 gemäß Richtlinie PED 2014/68/EU und Modul B+D (CE0029)


DE FR EN